w/k - Zwischen Wissenschaft & Kunst
Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Gewaltclowns zwischen Wissenschaft und Kunst

Text: Anna-Sophie Jürgens | Kurzbeitrag

Übersicht: Der Gewaltclown als Künstler und Grenzgänger an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft steht im Zentrum dieses Aufsatzes, der sich als Einleitung zu einem Sonderheft des wissenschaftlichen Journals Comedy Studies versteht, in dem ‘Clown-Schaffende’ – ein australischer Autor von Zirkus-Horror-Romanen, ein professioneller Clownperformer, und ein Special-Effect-Künstler und Regisseur – sowie Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsbereichen ihre Perspektiven auf das Phänomen des violent clown vorstellen.

▷ Der Artikel, der nur im englischen w/k-Teil zugänglich ist, findet sich hier.


Beitragsbild über dem Text: Masked Horror (2019). Foto: Tom Roberts.

Download als PDF

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.